ElringKlinger AG
Menü

Forschung & Entwicklung

Innovationen als wichtigster Wachstumstreiber

ElringKlinger konzentriert seine Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten auf die Optimierung des Verbrennungsmotors, alternative Antriebstechnologien, neue Leichtbaukonzepte sowie die Abgasreinigungstechnologie. Bei den klassischen Produktgruppen Metalldichtungen, Abschirmtechnik und Kunststoff-Leichtbauteile entwickeln wir neue Konzepte, die unmittelbar oder mittelbar dazu beitragen, den CO2-Ausstoß oder andere Schadstoffe zu verringern. Unsere Tochtergesellschaft Hug Engineering AG bietet effiziente Lösungen und maßgeschneiderte Konzepte für die Abgasreinigung an.

Eine ausgeprägte Innovationskultur bleibt unser wichtigster Baustein für den langfristigen Geschäftserfolg. Mit dem Ziel, die technologischen Vorteile gegenüber dem Wettbewerb langfristig abzusichern und weiter auszubauen, hat ElringKlinger die Ausgaben für Forschung und Entwicklung auch 2014 nach oben gefahren.

  2014 2013* 2012 2011 2010
FuE-Aufwendungen (in Mio. €) 57,3 56,7 57,3 49,9 40,6
FuE-Quote 4,3 % 4,9 % 5,1 % 4,8 % 5,1 %
Aktivierungsquote 16,0 % 15,8 % 14,7 % 13,4 % 14,1 %

*Abschreibungen auf aktivierte FuE-Aufwendungen werden seit 2013 in den Umsatzkosten erfasst; Die FuE-Aufwendungen für das Geschäftsjahr 2013 wurden aufgrund der erstmaligen Anwendungen von IFRS 11 im Jahr 2014 angepasst;

Das spiegelt sich in unserem aktuellen Produktportfolio wider. Rund ein Drittel hiervon ist weniger als drei Jahre alt. Zur Bewältigung der zahlreichen Neuprojekte baut ElringKlinger die personellen Kapazitäten in den forschungs- und entwicklungsrelevanten Abteilungen stetig weiter aus.
2014 waren 538 Mitarbeiter in forschungs- und entwicklungsrelevanten Abteilungen tätig.

Innovative Produkte. Ausgezeichnete Innovationen.

Um den Vorsprung in der Produktentwicklung und der Verfahrenstechnik sicherzustellen, kümmert sich eine zentral für den Konzern zuständige interne Patentabteilung um den Schutz des technologischen Know-hows und der geistigen Eigentumsrechte. Allein im Jahresverlauf 2014 wurden 94 neue deutsche und internationale Schutzrechte angemeldet.

Mit unserer zentralistischen FuE-Struktur grenzt ElringKlinger das Risiko von Technologietransfers, Know-how-Abflüssen oder Nachahmern weitgehend ein.

Für unsere innovativen Produkte wurden wir mehrfach ausgezeichnet. Mit einem neuartigen Sandwich-Getriebesteuerplatten-Konzept gewann ElringKlinger beispielsweise 2014 den Innovationspreis unseres Großkunden ZF Friedrichshafen AG.